Mit einer großen Jubiläums-Gala setzen die Kandler Narren der Bi-Ka-Ge ihr Ausrufezeichen hinter die 55. Jubiläumskampagne.

Gönnen Sie sich spannende, gefühlvolle und zauberhafte Momente und lassen Sie sich

von der Welt der Narretei in ihren Bann ziehen.

 

Wann bietet sich schon solch eine Gelegenheit: Tanzmusik vom feinsten, herausragende Höhepunkte Bikanischer Tradition und Tanzdarbietungen vom feinsten gepaart mit einem stilvollen und würdigen Gala-Ambiente.

 

Bestellen Sie ihre Karten unter den unten angegebenen Kontaktdaten oder direkt über unser Kartenbestellformular - ganz gleich ob Sie Mitglied, Gönner, Freund oder einfach nur an uns interessiert sind.

 

GalaWerbung A5 Anzeige web

 


 

 

Einladung

Zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung der Bi-Ka-Ge lade ich gemäß der
Vereinssatzung (§ 5 Ziff. 3) alle Mitglieder für

Mittwoch, den 22. August 2018, 19.30 Uhr,
nach Kandel, Restaurant im VfR Clubhaus, Jahnstr. 41

freundlichst ein.

TAGESORDNUNG:

  1. Begrüßung durch den Präsidenten

  2. Satzungsänderung bzgl. § 5 (Mitgliederversammlung: hier insbesondere Ergänzung
    der Wahlarten um Block- und Gesamtwahlen, kleine Änderungen)
    Die beabsichtigte Neufassung ist hier einzusehen.

  3. Anträge und Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung auf bestimmte Beschlussfassung sind mindestens zwei Tage vor der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich einzureichen.

 

Mit närrischen Grüßen

Karlheinz Schöttinger


 

Das Krautkopfteam (KKT) der BiKaGe war im Juni 2018 für fünf Tage auf großer Tour, genauer gesagt: in Kroatien. Dies ist die Heimat von Ante Babic, einem sehr guten Freund und großzügigen Sponsor des KKTs.

Der Einladung von Ante Babic folgend startete die lustige Gruppe, bestehend aus Ante, dem KKT und weiteren von Ante „handverlesenen“ Begleitern, von Stuttgart aus mit dem Flieger gen Split.

Eine echte Überraschung am Flughafen Split war der Empfang des KKTs durch den Flughafen-Polizeichef, einem guten Freund von Ante. Die Überraschung gipfelte bei kroatischem Schnaps und getrockneten Feigen in einer spontanen Musikeinlage des KKTs in der Polizeiwache. Und immer wieder: Živjeli!

IMG 1791

 

Nach einer Stadtrundfahrt und anschließender Führung durch die historischen Altstadt von Split kam die Reisegruppe am Abend des Anreisetags im Hotel in Baska Voda an, einem netten Hafenstädchen an der kroatischen Adriaküste. Bei typisch kroatischem Essen klang der Tag entspannt aus. Und immer wieder: Živjeli!

IMG 2807 1

Am zweiten Tag ging es mit dem Bus in das Neretvatal. Bei kroatischer Musik fuhr das KKT in traditionellen Holzboten durch das Sumpfgebiet, hin zu einer Insel, auf der die Gruppe mit lokalen Leckereien, wie zum Beispiel dem Brodetto aus Aalen und Fröschen, verwöhnt wurde. Es blieb auch Zeit für ein paar Runden Boccia oder ein (sehr) kühles Bad im Fluss. Und immer wieder: Živjeli! 

Das Abendessen fand nach der Rückkehr an der Strandpromenade in Baska Voda statt – mit anschließender Musikeinlage – hand- und stimmbandgemacht durchs KKT selbst, so dass nicht nur die Touristen stehen blieben und applaudierten. Nein, auch am nächsten Tag sprach man noch im Ort von den deutschen Sängern und Musikern. Und immer wieder: Živjeli!

IMG 2816 1

Der dritte Tag war bezüglich Essen und Trinken durch nichts zu überbieten. Nach dem Besuch des roten und blauen Sees im Landesinneren Mitteldalmatiens ging die Busfahrt nach Studenci, dem Heimatort von Ante Babic. Dort gab es zunächst eine Besichtigung der ansässigen Schinkenfabrik mit anschließender Schinkenverkostung. Als Dankeschön für die sich auf wundersame Weise immer wieder von Neuem füllenden Schinken- und Speckplatten sowie Wein- und Schnapsflaschen gab das KKT zahlreiche Musikstücke zum Besten. Und immer wieder: Živjeli!

IMG 2827 1

Nach drei Stunden und bereits vollen Mägen ging's dann zum Mittagessen ins Dorf. Dort wartete bereits der Dorfwirt mit einem leckeren Rindfleischeintopf auf die deutsche Reisegruppe. Ins Dorflokal kamen neben Antes Mutter auch weitere interessierte Gäste. Doch nicht genug des kulinarischen und alkoholischen Genusses, hiernach ging die Fahrt weiter, zum Anwesen des besten Freundes von Ante. Dort wartete in einem wunderbaren Weinkeller der Höhepunkt des Tages: Ein mehrgängiges Essen von gekochter und gegrillter Ziege bzw. Lamm, nebst natürlich selbstproduziertem Wein. Nach zahlreichen Getränkerunden der „härteren“ Art und spontanen, enthusiastischen Musikeinlagen des KKTs ging's nach Mitternacht „im äußersten Gürtelloch“ mit dem Bus wieder zurück zum Hotel. Und immer wieder: Živjeli

IMG 3988 1

Am vierten Tag stand Erholung an - auf dem Schiff. Das gecharterte Schiff brachte das Team zur Adriainsel Brac. Dorthin unterwegs sollte natürlich die Zeit sinnvoll genutzt werden – mit Essen und Trinken. Der letzte Abend in Baska Voda klang dann bei angenehmen sommerlichen Temperaturen an der Strandpromenade aus. Wie sollte es anders sein – mit etwas „Leichtem“ zu essen und zu trinken gegen den immer wieder aufkommenden Hunger und Durst. Und immer wieder: Živjeli!

IMG 2836 1

 

Mit einem Verabschiedungsständchen vor dem Hotel ging es dann am fünften Tag wieder in Richtung Heimat. Aufgrund einer Flugverspätung und zum Überbrücken der Wartezeit hat das KKT in der Abflughalle des Flughafens von Split spontan noch ein paar Liedchen getrellert. Wie gut, dass die Gitarren als Handgepäck immer am Mann waren. Im Übrigen wurden die restlichen Kuna noch vor Ort in „Flüssignahrung“ eingetauscht. Und immer wieder: Živjeli!

Die fünf Tage waren eine tolle Kette von vielen Highlights aber auch seeeehr „anstrengend“ – und zwar für die Stimmbänder, die Lachmuskeln, den Bauch und insbesondere für die Leber 😊.

Das Krautkopfteam und die Mitreisenden danken Ante ganz herzlich für die schöne gemeinsame Zeit.

IMG 2853 1

Für den Flughafentransfer Kandel-Stuttgart-Kandel hatte sich Christoph Gaudier freundlicherweise bereit erklärt.

Übrigens: Živjeli! – das heißt Prost!


 

 

"Am 21.07.2018 machten wir uns endlich zu dem schon seit November gebuchten Muddy Angel Run in Stuttgart auf.
17 bis aufs höchste motivierte Garde- und Eskortemädels freuten sich tierisch auf den Lauf.
Durch unseren Busfahrer Christoph Gaudier wurden wir sicher nach Stuttgart gefahren. Trotz des schlechten Wetters, denn als wir in Stuttgart ankamen, regnete es in Strömen. Aber pünktlich zu unserer Startzeit hörte es doch tatsächlich auf.
Wir wurden durch das Event Team „Lauf Mama Lauf“ vor dem Lauf aufgewärmt um 14:20 Uhr ging es dann endlich los. Die 18 Hindernisse, darunter ein glitschiger Reifenberg, eiskalte Wasserbecken, die durch laufen werden mussten, Schlammkriech-Stationen, Schaumbäder, Schaumteppiche, Matsch-Tauchstationen, Wasserrutsche, hohe Kletterhindernisse und einiges mehr- alles wurde von uns bezwungen, keiner hat sich von irgendeinem der 18 Hindernisse gedrückt.
Nach 1 Stunde kamen wir ziemlich K.O. aber glücklich am Ziel gemeinsam an.

Wir waren 17 von 14.000 Frauen, die an diesem Wochenende symbolisch gegen Brustkrebs gekämpft haben, es war uns eine Ehre.

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Sponsoren, der HTR Heizungsfirma Hayna, Christoph Gaudier von der Fa. Gaudier Erd- u. Rückbau GmbH Kandel und der Firma Jung Landwirtschaft Kandel, die uns kostenlos mit T-Shirts eindeckten und uns mit dem Trischan-Bus nach Stuttgart und wieder heim brachten."

 

BiKaGe muddyangelrun 1

 

BiKaGe muddyangelrun 2


 

Wenn das Freibad zum Feierbad wird

2018 August BIKAGE POOLPARTYShowtime am 18. August 2018 in Kandel im WALDSCHWIMMBAD

Wichtigste Zutat für dieses Sommer-Spektakel ist zweifelsohne der gigantische Gerätepark, der abgestimmt auf die örtlichen Gegebenheiten ein optimal gestaltetes Spielparadies aus jedem Freibad macht:
Im Wasser laden aufblasbare Elemente in verschiedensten Farben und Formen, etwa in Gestalt von Seeungeheuern, Wasserschildkröten, Riesenkraken oder Disco-Hasen und Party-Löwen, zum turbulenten Toben ein. Dazu gesellen sich herausfordernde Aqua-Laufmatten, zahllose Bälle und Entchen und andere Geräte, die ihre Nutzer teils wortwörtlich Kopf stehen lassen – so etwa die spektakulären Water-Globes, mit dem Hamsterrad-artigen Antrieb.

Zephyrus Sommer Pool Party Logo

Die Liegewiese wird zur Partywiese!

An Land ist derweil ebenso für Unterhaltung gesorgt, denn neben aufregenden Modulen für das kühle Nass hat das Zephyrus-Discoteam auch allerlei Attraktionen für die anliegende Wiese im Gepäck. Angefan¬gen von der Torwand und dem Dribbel-Parcours für Fußballfreunde über Kriechtunnel, Springseile, Rasen-Ski, Pedalos und Stelzen bis hin zu Balancierbalken und Hüpfsäcken sind die Möglichkeiten schier uner¬schöpflich. Insbesondere, da die kreativen und einfallsreichen Animateure bei Bedarf nie um eine neue, spannende Spielvariante verlegen sind! Getreu des Mottos, Sommer, Sonne, Seifenblasen, warten auf kleine und große Fans wieder einmal die spektakuläre Seifenblasen-Station aus dem Hause ZEPHYRUS.



Ein umfassendes Unterhaltungspaket!

Doch nicht nur die erprobten Animateure halten die Laune mit ihren pfiffigen Einfällen auf Höchstniveau, auch ein mitreißender Moderator führt unterhaltsam und geistreich durch die Veranstaltung. Ein beson¬ders wichtiger Faktor allerdings ist fast überall die passende Musikuntermalung, für die auf der großen Pool-Party ein eigener DJ zuständig ist. Im Plattenkoffer hat er die beliebtesten Songs aus den aktuellen Charts sowie zahlreiche zeitlose Sommer-Hits und ist somit für fast jeden Liedwunsch seiner Gäste vorbereitet.

Am 18. August 2018 ist das Zephyrus-Discoteam mit seinem erfolgreichen Konzept endlich zu Gast in Kandel
Erlebnishungrige Wasserratten werden sich das spaßige Treiben definitiv nicht entgehen lassen wollen!

Die BIKAGE lädt Euch in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Germersheim-Kandel herzlich ein.

Wir freuen uns auf Euch!

2017 2018 GoldenerLoewe (50)

Der goldene Löwe, die höchste Auszeichnung der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine wurde am 7.Januar diesen Jahres in der Speyerer Stadthalle verliehen.

Unter tosendem Beifall und zahlreicher Schlachtrufe Bika-Ahoi und Helau erhielten folgende leidenschaftliche Vollblut-Bikanier das berühmte Wappentier:

Anni Schorcht - Lautsprecher unseres Weckteams und Krautkopfteam Betreuerin.

Karlheinz Schorcht - Krautkopfteam Sänger und Entertainer

Lisa Koch - Tanztrainerin und Tänzerin von Klein auf

Stefanie Kuntz - Tausendsassa der Narretei, Tanztrainerin, Tänzerin und unsere Kinderprinzessin der Kampagne

Stefanie „Heintje“ Heinrich - vom Tanzfloh zur Tanztrainerin

Peter Roth – ehemaliger Prinz, 11er-Rat und immer da wenn er gebraucht wird

Im Porto Vecchio beim Mike in Speyer wurden die Löwen

verdientermaßen gefeiert und dieser besondere Tag fand wieder einmal

ein vergnügliches Ende.

Auf unsere Ehrenträger und die herrlich bikanische Fasenacht ein 3 fach donnerndes BiKa-Helau!

Die Bildergalerien der Goldenen Löwenverleihung, des Rathaussturm und Best of des 1. Sitzungswochenende sind online!

2017/2018 Goldener Löwe Bikage Kandel 2017/2018 Rathaussturm der Bikage 2018 Best of Prunksitzungen der Bikage Kandel

Hier geht´s zu den Galerien!

Unser Prinzenpaar
2017/2018 Martina II. und Hartmut I. der Bikage Kandel
Martina II. & Hartmut I.
(Martina & Hartmut Kellner)

Unser Kinderprinzenpaar
2017 2018 KPP AmelieundLuca


Amélie I. & Luca I.
(Amélie Hott & Luca Beck)

2017/2018 Prinzenpaare der Bikage Kandel

Eine Kulturreise ganz im Sinne der Grenzüberschreitenden Freundschaften

 

 

Der 11er Rat nimmt auch beim Thema „grenzüberschreitende Freundschaft“ seine Führungsrolle an!

Ihre jährliche Kulturreise traten 22 11er-Räte am 21.10.2017 ins nahe und doch so ferne Saarland an.

Hochmotiviert und nahezu CO2-frei ging die Fahrt vom Kandeler Bahnhof auf beinah direktem Wege ins saarländische Völklingen.

Dort angekommen nahmen die tapferen 11er eine erste Stärkung an historischer Stätte ein: Dem „Alten Bahnhof“ in Völklingen. In den goldenen Zeiten der Stahlherstellung ein oft und gerne genutzter Kulturbereich für zahlreiche Zecher (Stahlarbeiter) und Kokser (Kokereiarbeiter). In den weniger guten Zeiten geführt von prominenter Hand (Margret Lafontaine).

Nach einer ausgiebigen Stärkung rafften sich die tapferen Elferlein dann auf, den weiten Fußweg zur alten Hütte Völklingen zu bewältigen (450m).

Dort brannte unser „local guide“ ein Feuerwerk der Information ab.

Die 11er Räte waren zutiefst beeindruckt und bewegten sich am Rande der körperlichen Leistungsfähigkeit. Nachfolgende Aufnahmen dokumentieren die Folgen des Bildungs-Flash:

Nach den zahlreichen Informationen und immensen Eindrücken noch immer durstig nach Kultur zogen die 11er dann weiter nach Saarlouis.

Es galt die Vauban´sche Baukunst und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu erkunden und zu jedem Detail wusste unser local guide mindestens eine Anekdote.

Zur Stärkung tafelten die 11er dann in einem Steakhaus (www.the-grill-saarlouis.de), denn es galt Kräfte zu sammeln für die dritte Stufe des kulturellen Austausches.

Am Abend unterstützten die 11er auf vielfältige Art und Weise das zum ersten Mal stattfindende Honky-Tonk Kneipenfestival. In 7 Kneipen wurde Live-Musik jeglicher Richtung zelebriert und ohne feste Formation stürzten sich die 11er ins Getümmel.

Zu vorgerückter Stunde traf man sich an der Hotelbar zu einem letzten Absacker, weitere Details sind nicht (mehr) bekannt.

Ein Dank den beiden Organisatoren Karl-Heinz und Hanni. Eine schöne und erlebnisreiche Reise wurde durch euch ermöglicht.

 

Vorstand der BIKAGE Kandel

 

Aufgabenverteilung

Unterkategorien