• 2019_Slider_ (3).jpg
  • 2019_Slider_ (13).jpg
  • 2019_Slider_ (20).jpg
  • 2019_Slider_ (19).jpg
  • 2019_Slider_ (8).jpg
  • 2019_Slider_ (30).jpg
  • 2019_Slider_ (5).jpg
  • 2019_Slider_ (6).jpg
  • 2019_Slider_ (33).jpg
  • 2019_Slider_ (24).jpg
  • 2019_Slider_ (14).jpg
  • 2019_Slider_ (25).jpg
  • 2019_Slider_ (34).jpg
  • 2019_Slider_ (29).jpg
  • 2019_Slider_ (2).jpg
  • 2019_Slider_ (10).jpg
  • 2019_Slider_ (11).jpg
  • 2019_Slider_ (26).jpg
  • 2019_Slider_ (28).jpg
  • 2019_Slider_ (7).jpg
  • 2019_Slider_ (18).jpg
  • 2019_Slider_ (4).jpg
  • 2019_Slider_ (21).jpg
  • 2019_Slider_ (22).jpg
  • 2019_Slider_ (15).jpg
  • 2019_Slider_ (31).jpg
  • 2019_Slider_ (32).jpg
  • 2019_Slider_ (23).jpg
  • 2019_Slider_ (16).jpg
  • 2019_Slider_ (9).jpg
  • 2019_Slider_ (27).jpg
  • 2019_Slider_ (12).jpg
  • 2019_Slider_ (1).jpg
  • 2019_Slider_ (17).jpg
BiKa-Helau ruft uff em Nil - de Pharao un´s Krokodil

Eine Kulturreise ganz im Sinne der Grenzüberschreitenden Freundschaften

 

 

Der 11er Rat nimmt auch beim Thema „grenzüberschreitende Freundschaft“ seine Führungsrolle an!

Ihre jährliche Kulturreise traten 22 11er-Räte am 21.10.2017 ins nahe und doch so ferne Saarland an.

Hochmotiviert und nahezu CO2-frei ging die Fahrt vom Kandeler Bahnhof auf beinah direktem Wege ins saarländische Völklingen.

Dort angekommen nahmen die tapferen 11er eine erste Stärkung an historischer Stätte ein: Dem „Alten Bahnhof“ in Völklingen. In den goldenen Zeiten der Stahlherstellung ein oft und gerne genutzter Kulturbereich für zahlreiche Zecher (Stahlarbeiter) und Kokser (Kokereiarbeiter). In den weniger guten Zeiten geführt von prominenter Hand (Margret Lafontaine).

Nach einer ausgiebigen Stärkung rafften sich die tapferen Elferlein dann auf, den weiten Fußweg zur alten Hütte Völklingen zu bewältigen (450m).

Dort brannte unser „local guide“ ein Feuerwerk der Information ab.

Die 11er Räte waren zutiefst beeindruckt und bewegten sich am Rande der körperlichen Leistungsfähigkeit. Nachfolgende Aufnahmen dokumentieren die Folgen des Bildungs-Flash:

Nach den zahlreichen Informationen und immensen Eindrücken noch immer durstig nach Kultur zogen die 11er dann weiter nach Saarlouis.

Es galt die Vauban´sche Baukunst und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu erkunden und zu jedem Detail wusste unser local guide mindestens eine Anekdote.

Zur Stärkung tafelten die 11er dann in einem Steakhaus (www.the-grill-saarlouis.de), denn es galt Kräfte zu sammeln für die dritte Stufe des kulturellen Austausches.

Am Abend unterstützten die 11er auf vielfältige Art und Weise das zum ersten Mal stattfindende Honky-Tonk Kneipenfestival. In 7 Kneipen wurde Live-Musik jeglicher Richtung zelebriert und ohne feste Formation stürzten sich die 11er ins Getümmel.

Zu vorgerückter Stunde traf man sich an der Hotelbar zu einem letzten Absacker, weitere Details sind nicht (mehr) bekannt.

Ein Dank den beiden Organisatoren Karl-Heinz und Hanni. Eine schöne und erlebnisreiche Reise wurde durch euch ermöglicht.