• 2019_Slider_ (9).jpg
  • 2019_Slider_ (8).jpg
  • 2019_Slider_ (10).jpg
  • 2019_Slider_ (26).jpg
  • 2019_Slider_ (29).jpg
  • 2019_Slider_ (7).jpg
  • 2019_Slider_ (4).jpg
  • 2019_Slider_ (27).jpg
  • 2019_Slider_ (34).jpg
  • 2019_Slider_ (21).jpg
  • 2019_Slider_ (18).jpg
  • 2019_Slider_ (13).jpg
  • 2019_Slider_ (22).jpg
  • 2019_Slider_ (12).jpg
  • 2019_Slider_ (32).jpg
  • 2019_Slider_ (30).jpg
  • 2019_Slider_ (3).jpg
  • 2019_Slider_ (16).jpg
  • 2019_Slider_ (5).jpg
  • 2019_Slider_ (14).jpg
  • 2019_Slider_ (1).jpg
  • 2019_Slider_ (19).jpg
  • 2019_Slider_ (24).jpg
  • 2019_Slider_ (20).jpg
  • 2019_Slider_ (17).jpg
  • 2019_Slider_ (6).jpg
  • 2019_Slider_ (11).jpg
  • 2019_Slider_ (25).jpg
  • 2019_Slider_ (31).jpg
  • 2019_Slider_ (33).jpg
  • 2019_Slider_ (15).jpg
  • 2019_Slider_ (2).jpg
  • 2019_Slider_ (28).jpg
  • 2019_Slider_ (23).jpg
Es grünt und blüht wie´s uns gefällt in der BiKa-Gartenwelt

Christina I. und Peter II. führen durch Bika-Gartenwelt

Kandel. Mit der symbolischen Schlüsselübergabe auf der Rathaustreppe wurde am Samstag, 4. Januar, in Kandel die fünfte Jahreszeit eröffnet. Markus Jäger-Hott, Präsident der Bienwald-Karneval-Gesellschaft (BiKaGe), konnte dazu ein großes närrisches Volk begrüßen, das von der Band „Wicky and the medinights“ musikalisch eingestimmt wurde.

Prinzessin Christina I., „die schönste Gardeblume, aus einem Garten über dem Rhein“, und an ihrer Seite „das gute Elferratsholz“ Prinz Peter II. wurden von einem Traktor angekarrt, farbenprächtig eskortiert von Gardemädchen, Elferräten und Proseccolerchen im Libellen-Look.

2020 Januar Wochenblatt RathausSturm 08.01.2020 BIKAGE

Peter I. und Christina II. (Zeiß) stellten sich persönlich vor und gaben das Motto der Kampagne bekannt: „Es grünt und blüht wie’s uns gefällt in der BiKa-Gartenwelt“. „Des Thema diesjohr isch genau mei Ding, weil ich Eier Prinzessin mit’m grüne Daume bin“, strahlte Christina II.

„Jetzt klopfe mer mol a, un hoffen uff Kohle, denn Kannel kann mehr, do isch was zu hole“, leitete BiKaGe-Präsident Jäger-Hott zum Höhepunkt über. Und in der Tat, das hat es noch nicht gegeben: Aus dem Rathaus kam der neue Bürgermeister Michael Niedermeier als Gärtner verkleidet mitsamt den drei Beigeordneten Jutta Wegmann, Michael Gaudier und Dr. Werner Esser. Hinsichtlich Geld musste er die Narren enttäuschen – die Stadtkasse habe ein Loch, ob sich das wirksam reparieren lasse, bleibe abzuwarten. Aber überraschenderweise hatte der „oberste Stadtgärtner“ neben dem Schlüssel auch Leckereien und elf Flaschen Wein im Gepäck. Das hob die Stimmung. Anschließend wurde auf dem Plätzel noch lange gefeiert. hb

Quelle:
Ausgabe: SÜWE - Wochenblatt Wörth - Nr. 4 - Seite 03
Datum: Mittwoch, den 8. Januar 2020